Geburtstagswoche… :)

Diese Woche ist viel los – unsere beiden Mädels haben Geburtstag!!!!!!

Die Große wird 3 und die Kleine 1 Jahr alt. Und irgendwie ist es immer noch etwas unwirklich.

Geht es Euch vielleicht auch so??????

Immer wieder kommen einige Tage davor jegliche Erinnerungen zurück, man schwelgt in den guten und schlechten Sachen dieses Tages. So eine Geburt, die vergisst man nie und ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich weiß noch jede Kleinigkeit.

Genau vor 3 Jahren waren wir am Nachmittag im Krankenhaus und erfuhren, dass es heute soweit sein sollte. Endlich haben die Wehen begonnen! Nach langen hin und her gingen wir nochmal nach Hause und versuchten die Zeit tot zuschlagen. Doch keine 3 Std. später waren wir wieder im Krankenhaus und machten es uns in einem Kreiszimmer bequem. Beim ersten Kind versucht man noch ganz tapfer zu sein und stellt sich die Schmerzen nicht so schlimm vor – sie werden schon zum Aushalten sein und sicherlich nicht lang andauern. Ist schon alles nicht so schlimm……von wegen!!!!!! Natürlich dauert die erste Geburt länger, der Körper macht alles zum ersten Mal durch und das kann dauern…. Sicherlich gibt es auch Ausnahmen, wir waren keine davon. Gegen 20 Uhr versuchte ich eine Infusion, aber die bewirkte eher, dass die Schmerzen mehr wurden, als weniger. Also ließ ich mir gegen 22 Uhr eine PDA legen und sie funktionierte wunderbar 🙂 Danach war die Geburt sehr angenehm und überhaupt nicht schmerzvoll.

Jetzt waren wir Eltern! Noch sehr unreal, aber unglaublich süss ❤ Es dauerte Wochen bis wir es glauben konnten und an manchen Tagen können wir es immer noch nicht fassen.

Bei unsere zweiten Prinzessinnen ging alles viel, viel schneller. Wir waren bei einer Routineuntersuchung im Kh und diese meinten, wir wären schon bei 2 cm! 2 cm!!!! Beim ersten Mal taten 2 cm schon gut weh, aber diesmal – nichts! Die Wehen nahmen nur sehr langsam zu und waren sogar mal kurzzeitig zum Stillstand gekommen. Dann um 2 Uhr nachts fingen sie wieder an und um 4 Uhr waren wir wieder im Kh. Wir befanden uns bei guten 6 cm, Schmerzen waren noch gut erträglich. Damals bekam ich bei 6 cm bei der Ersten die PDA, die Schmerzen waren furchtbar gewesen. Schlimm wurde es diesmal bei 8 cm, da hätte ich dann gern noch eine PDA gehabt, aber es ging alles so schnell, dass sie innerhalb kurzer Zeit dann da war. Ich hatte schon gehört, dass es beim zweiten Mal schneller geht, aber so schnell und das die Schmerzen dann bis zu einem gewissen Grad angenehm erträglich sind. Ich kann nur sagen, ich hoffe das wird beim nächsten Kind wieder so.

Wird es vielleicht von Kind zu Kind leichter? Bzw. schneller?

Habt ihr Erfahrung damit?

Hat jemand schon sein drittes Kind bekommen?

Muss zugeben, einerseits freue ich mich, wenn es wieder so schnell vorangeht und die Schmerzen jedesmal leichter zu ertragen sind. Denn diesemal werd ich wieder ohne Schmerzmittel entbinden und das macht mich schon etwas nervös. Zum Einen, kann man dann nach 3 Std. nach Hause gehen und zum Anderen – das ist der Hauptpunkt: hatte meine zweite die Nabelschnurr zweimal um den Hals. Wenn ich mir vorstelle, ich hätte wieder eine PDA gehabt, dass verzögert ja die Geburt um gut ein bis zwei Std. , was da hätte alles passieren können. Vielleicht wäre sie noch ein Kaiserschnitt geworden? Vielleicht hätte sie zuwenig Sauerstoff bekommen und hätte jetzt Probleme in der Entwicklung? Viele Fragen die sich dann auftun – da ist die Angst vor den Schmerzen einen Kleinigkeit dagegen.

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Geburtstagswoche… :)

  1. Hallo,
    es freut mich zu hören, das du bei der zweiten Prinzessin eine angenehmere Geburt hattest. Ich habe derzeit nur eine Prinzessin, die vor etwas mehr als zwei Wochen Geburtstag hatte. Ich kann da nur zustimmen, das die Erinnerungen dann wieder so präsent sind, als ob sie erst einen Tag her sind.

    Bei meiner Kleinen waren wir gegen 15 Uhr im Kh und kurz vor 20 Uhr war sie dann endlich da. Ich hatte bei ihr auch eine PDA und war froh drum. Diese hatte in meinen Augen die Geburt eher noch gefördert als zum aufhören animiert.

    Ich wünsche euch schöne Wochen mit Feiern und sonstige Sachen

    Gefällt 1 Person

  2. Geburtstage der Kinder sind immer aufregend. Ich denke auch jedesmal an die Geburten. Die Geburt des Großen war sehr lang und rückblickend auch sehr schmerzhaft. Kein Geburtsvorbereitungskurs der Welt vermag die Gefühle zu vermitteln, die in einem unter der Geburt hochsteigen. Beim Kleinen ging es auch schneller. Es war eine recht selbstbestimmte Geburt. Das einzige was mich die beiden Male wirklich störte, war die extreme Übelkeit. Meine Hebamme sagte immer, die dritte Geburt unterscheidet sich immer von den ersten beiden. Sie hat wohl oft Frauen entbunden, bei denen die dritten Geburten länger als die ersten dauerten. Ich hoffe, das stimmt nicht. Vielleicht sind hier ein paar Drei- oder Mehrfachmamis, die einmal davon berichten und die These widerlegen könnten. Liebe Grüße und eine schöne Geburtstagswoche

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s