2. Kindergartentag geschafft! :)

Heute hatten wir unseren zweiten Schnuppertag im Kindergarten, bevor nächste Woche der richtige Betrieb losgeht.

Ich bin mit gemischten Gefühlen hin, nachdem wie es gestern gelaufen ist. Ich muss zugeben, als es Nachts geregnet hatte, hab ich mich einwenig gefreut, in der Hoffnung, dass heute schlechtes Wetter wird und sie nicht rausgehen. Aber nur, dass sie nicht wieder verletzt wird ohne ihr langweilig wird…. Aber natürlich kam schon nach kurzer Zeit Sonnenschein raus. Tja, da muss Mami dann wieder durch.

Die Großer jubelte als wir zum Kindergarten starteten, das freute mich. Als wir dort waren, fing sie gleich mit dem Spielen an. Ich zog mich mit den anderen Müttern zurück und hoffte das Beste. Ich muss sagen, es lief wirklich gut, sie bastelten und malten – spitze. Nach einer Std. gingen wir wieder spazieren, damit sie ihre Ruhe hatten. Nach etwa einer Std. sahen wir kurz nach den Rechten, ohne uns von den Kinder erwischen zu lassen. Sie hatten gerade gemalt und mussten ihre Hände waschen gehen. Beide standen am Waschbecken und hatten das Wasser etwas zu fest aufgedreht. Wobei sie das natürlich toll fanden, sie lieben es Hände zu waschen oder sie einfach nur drunter zu halten – wundert mich nicht – sie sind erst 3 Jahre alt geworden. Wasser finden sie toll! Da kam dann nach kurzer Zeit eine von den Erzieherinen und meinte sie sollen das Wasser nicht so stark aufdrehen. Und machte es sogleich aus. Der Tonfall war nicht gerade passend, aber war noch ok. Dann folgte aber ein leicht genervtes: Jetzt seht euch den Boden an, der ist total nass!

Hallo???? Dann soll sie gefälligst mitgehen und ihnen das Wasser aufdrehen! Sie sind 3 Jahre – da kann man noch nicht zuviel verlangen. Zum Glück haben sie es nicht ganz so überrissen und sind dann fröhlich wieder zum Spielen rein.

Ich bin froh das wir in dem Moment da waren, weil wir sehen konnten, wie gehen sie wirklich mit den Kindern um. Ist schon klar, dass wenn die Eltern da sind, sie natürlich viel freundlicher sind und sich mehr Mühe geben. Aber ich will nichts künstliches. Ich will mich auf diesen Menschen verlassen können, ihnen vertrauen. Auch ich habe nicht immer die Lust und die Laune, ich schimpfe oder meckere genauso, dass ist ganz normal. Ich will nur, dass einwenig mehr auf die Kleineren geschaut wird, da sie vieles noch lernen müssen. Ich will nur nicht, dass sie sie verschrecken und sie dann vor irgendwas Angst haben oder sich dann nicht mehr trauen, was unnötig wäre.

Danach gings wieder in den Garten – oh je, mein Schrecken. Wieder sahen wir nur von draußen unauffällig allen zu. Nachdem die großen Kinder alle hinausgelaufen waren und nur noch unsere Zwei übrig waren, haben sie die Erzieher um sie gekümmert. Sie können ihre Schuhe noch nicht ganz allein anziehen, auch auf das Klo gehen sollte noch einwenig geschaut werden. Aber das, klappte diesmal ganz gut. Bin froh. Da haben sich beide Erzieherinnen Mühe gegeben. Hinterher sahen sie das wir da waren und alles mitbekommen haben. Das Eine oder Andere dazu äußerten wir, höflich und respektvoll, aber so, dass wir ihnen begreiflich machen mussten, dass sie etwas mehr schauen müssen.

Die Schwester von meiner Bekannten meinte, wir sollten uns lieber nicht zu sehr äußern oder etwas kritisieren, nicht das die Kinder dann unten durch sind, bei den Erzieherinnen. Das wäre ja noch schöner!!!! Ich sagte, wenn das der Fall sein sollte, dann nimm ich sie wieder raus. Es kann ja nicht sein, dass man zum Wohle seines Kindes nichts sagen soll.

Danach ließen wir sie wieder allein spielen – allein im Garten….. Diesmal gab es keinen Unfall 🙂 und sogar der Papa ist mit der Kleinen aufgetaucht. Was mich sehr verwundert hat. Aber anscheinend war die Kleine so quengelig, dass er sich nicht zu helfen wusste und uns im Kindergarten besuchen kam. Natürlich würde er nie zugeben, dass er vielleicht etwas leicht überfordert war, da sie so unruhig war und er sie einfach mit nichts begeistern konnte. Aber ist okay. Es war sein zweiter Vormittag mit ihr allein – er hat sich tapfer geschlagen 😉 und irgendwie süss, wenn sie unsere Hilfe suchen, aber nes atürlich nicht zugeben, dass sie nicht als süsse Weicheier dastehen 🙂

Fazit des Tages: Heute war es besser. Natürlich war ich viel mehr nicht da, was wahrscheinlich auch besser war. Aber die kurzen Stichproben zum überprüfen waren ok. Ich hoffe es wird von Mal zu Mal besser. Das Wichtigeste ist, dass die Große sich wohl fühlt und gern hingeht, solange das der Fall ist, bin ich zufrieden.

Nächste Woche fängt der offizielle Betrieb an, bin gespannt, wenn dann statt 8 Kindern plötzlich 22 Kinder da sind. Hoffentlich fühlt sie sich dann auch noch wohl…..

Habt ihr auch Kinder die jetzt mit dem Kindergarten anfangen?

Wie gehts Euch dabei?

 

Advertisements

3 Kommentare zu „2. Kindergartentag geschafft! :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s