Kindesalter 3 – 4 Jahre – wirklich sooo anstrengend? Erste Pubertät?

Habt ihr vielleicht auch grad ein Kind im Alter zwischen 3 und 4 Jahren zuhause?

Falls ja, wie geht es euch damit?

Ich liebe ja unsere Große – wirklich – aber manchmal ist sie verdammt anstrengend. Trotz Kindergarten in dem sie sich austoben kann, kommt sie Nachmittags nicht wirklich zur Ruhe. Ich muss sie fast zwingen, dass sie sich Mittags mal ausruht. Inzwischen kann ich sie damit ködern, dass sie sich etwas anschaut. Nach dem Mittagessen gehts dann raus zum austoben, aber sobald wir wieder zuhause sind, gehts wieder rund. Eigentlich merke ich keinen Unterschied ob wir draußen waren oder nicht. Sie beschäftigt sich nur kurz mit Dingen, man darf ihr nicht zuviel abnehmen – aus Versehen – dann tobt sie gleich oder ist beleidigt, fängt ständig an zu weinen ohne wirklich Grund. Hört nicht wenn man ihr etwas sagt, muss es erst drei oder viermal sagen und dann hält es auch nicht lang an – muss sie dann auf ihr Zimmer schicken, dass sie sich beruhigt.

Jeden Tag das geschimpfe ist so anstrengend und macht überhaupt keinen Spaß! Finde es so schade um die Zeit, die man damit vergeudet.

Ich frage mich, ist das eine Phase, eine Art erste Pubertät????

Geht das bald vorbei????

Habt ihr vielleicht einen Rat für mich?

 

 

Advertisements

5 Kommentare zu „Kindesalter 3 – 4 Jahre – wirklich sooo anstrengend? Erste Pubertät?

  1. Total normal und total zum K*****. 🙂
    Sowas erzählt einem ja auch keiner vorher wenn es um Kinder geht! 😉 Ich hatte gedacht, dass man in diesem Alter harmonisch zusammen kochen, backen, ernten, basteln kann – aber stattdessen werden andere Kinder von der Stimme, Mimik und Gestik her imitiert (und zwar die eher anstrengenden), ständig dazwischen geschrien, aus geringstem Anlass geheult, getobt, gewütet … und ich bin ja nun wirklich eine Naturmutter, sie tobt sich im Waldkindergarten und bei uns im Garten aus, kann im Haus viel ‚wilde Sau‘ spielen. Naja. Die müssen sich halt ausprobieren, Grenzen ausloten und haben soviel Energie, dass man eigentlich froh sein sollte. An sich ist es ein tolles Alter, so frei und unbändig noch – aber ich kann es nach ein paar Stunden auch nicht mehr gut aushalten und da ich auch nur ein Mensch bin, brülle ich irgendwann und schimpfe, ärgere mich über mich selber und über die miese Stimmung im Haus. Tja 😦
    Einfacher wäre es wohl im Sippenverband und Freilauf in der Natur, da reguliert sich viel von selber. Aber in dieser modernen Welt ecken die Kinder in der Phase mit ihrem Entdeckerdrang und Bewegungsdrang natürlich an.
    LG Oli

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s