Familienbesuch mal anders…..

Die liebe Familie – wie ich schon mal erwähnt hatte, man kann nicht mir und auch nicht ohne sie……aber manchmal könnten sie mir gestohlen bleiben 😦

Wir wohnen etwa gut 40 Minuten von der Familie entfernt. Wir haben uns bis jetzt immer gut abgewechselt zwechs Besuchen kommen, aber jetzt mit zwei Mädels und ich hochschwanger, da ist es vorbei. Es ist einfach zu anstrengend geworden und zeitlich ist es ebenso sehr schwierig. Wenn unsere Kleine mit ihrem Mittagsschlaf fertig ist, ist es meist 14 Uhr. Dann gut 40 Minuten fahren – etwa 2 Std. bleiben – wieder 40 Minuten zurück fahren, Kinder schnell Abendessen richten, Bett fertig machen und spätestens um halb 7 Uhr ins Bett bringen. So mancher sagt da, wieso lässt du die Kinder dann nicht einfach länger auf, theoretisch hätte ich nichts dagegen, aber da streiken die Kinder! Die Große macht schon lange keinen Mittagsschlaf mehr, steht meist gegen 6 Uhr – 6.30 Uhr auf und ist deshalb meist gegen 18 Uhr fix und fertig. Da ist es mir lieber ich richte mich nach ihr und dann geht sie eben gehen 18.15 – 18.30 Uhr ins Bett. Ist eine ideale Zeit für sie. Und unsere Kleine liebt es zu schlafen. Sie steht meist gegen 7 Uhr auf, macht ihren zweistündigen Mittagsschlaf und fängt auch schon gegen 17 Uhr an zu quengeln. Wenn wir gegen 17.30 Uhr zu Abend gegessen haben, dann sie die Erste die Bett fertig gemacht wird und meist geht sie gegen 18 Uhr ins Bett. Für sie ist das die ideale Zeit. Soviel dazu – ich wollte Euch nur erklären, mit einem Zeitfenster von etwa 3 Std incl. fahren ist es etwas schwierig wirklich viel zu unternehmen, wenn man so weit bzw. so lang fahren muss. Aufgrunddessen haben wir gesagt, jetzt müssen meist die Leute zu uns, vor allen jene, die keine Verpflichtungen mit ebenfalls kleinen Kindern haben. Und sobald der nächste Nachwuchs im November da ist, hat es sich sowieso erledigt, wenn ich alle zwei bis drei Std. stillen muss, dann brauch ich gar nicht erst ins Auto steigen und mir unnötig Stress zu machen.

Jedenfalls war es wieder soweit – Familienbesuch hat sich angekündigt. Dumm nur, dass am Vortag ein anderes Familienmitglied seinen Geburtstag gefeiert hat. Leider haben die Männer dabei über die strenge Geschlagen, sodass sie soviel Alkohol getrunken hatten, dass sie kaum laufen konnten. Mit viel Mühe wurden sie nach Hause getragen, sind dabei umgefallen, haben sich Verletzungen zugezogen…..einfach ohne Worte….es wurde ordentlich gebechert. Dumm nur, dass wir schon längere Zeit davor ausgemacht hatten, dass sie zu uns kommen und wir ein mehrgänge Menü für sie kochen. Naürlich haben wir uns schon am Vortag jede Menge Arbeit und bekamen dann am nächsten Tag früh`s einen Anruf von meiner Mutter, dass die geschätzten Herren wohl nicht zum Mittagessen erscheinen werden, weil sie sich am Vorabend zu sehr zugesoffen haben. Trotz mehrmaliger Erinnerung ihrerseits, haben sie einfach einen nach dem anderen gekippt. Irgendwo verstehe ich es schon, aber das man sich so zusaufen muss, egal ob verabredet oder nicht, dass man nicht mehr laufen kann?????? Macht das dann noch Spaß????

Ich bin gern selbst feiern gewesen, vor den Kindern, aber nie mit so einem Ende das ich stürze, mich verletze und kaum noch etwas weiß…..es war schon lustig, aber noch in einem normalen Pegel. Aber gut, dass sind halt die Männer 😉

Jedenfalls rief mich meine Mutter an und meinte, sie komme allein zum Essen – sicherlich waren wir enttäuscht, aber gut, ist halt so. Sie machte sich auf den Weg und wäre zeitig dagewesen, als plötzlich das Telefon läutete und sie meinte, sie müsse jetzt noch mal zurückfahren, denn die Männer sind aufgestanden und möchten jetzt doch mitkommen. Es tut ihr leid, es wird später, denn sie dreht um und holt sie schnell. Natürlich ist es schön, dass sie trotzdem kommen, aber hätten sie es sich nicht schon eher überlegen können??? Mit einer Std. Verspätung, wir schon sehr hungrig, Kind genervt, kamen sie an. Und ganz ehrlich , es wäre besser gewesen, sie wären zuhause geblieben. Sie sprachen kaum ein Wort, ihnen war schlecht, sodass sie kaum etwas aßen und wir sie mit Tabletten und Kamillentee versorgten. Nach gut zwei Std. dieses armseligen Schauspiels fuhren sie wieder nach Hause.

Mein Mann hat sich extra die Mühe gemacht und ein tolles Menü gezaubert und bis auf meine Mutter und mir, hat es kaum einer mitbekommen, weil sie viel zu sehr damit beschäftig waren, herumzujammern. Das hätten wir uns sparen können, aber was soll man da sagen: typisch Familie???? Soll man das der Familie durchgehen lassen??? Ist ja nicht jedes Wochenende der Fall, war eben ein blöder Zeitpunkt….. aber genervt hat es allemal…..

Vielleicht kennt ihr das auch……..dafür ist dann so ein Blog gut, man kann sich einwenig auskotzen über die liebe, liebe Familie 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s