Kaiserschnitt – bitte um persönliche Erfahrungen, steht mir vielleicht bevor

Unser kleiner Mann denkt sich wohl, wozu es der Mama so einfach machen, wie bei meinen Schwestern. Die waren so nett und haben sich rechtzeitig gedreht und lagen vom Gewicht und der Größe genau richtig. Aber der kleine Mann leider nicht. Erst ist er zu groß, etwas zu schwer, hat eine etwas größeren Kopf – was aber nicht schlimm ist, aber er sitzt und mag sich nicht drehen.

In zwei Wochen haben wir unseren letzten Termin bei der Frauenärztin, dann wird entschieden wie wir weiter verfahren. Obwohl sie meint, dass es überhaupt kein Problem ist, dass man heutzutage trotz Steißlage ganz normal entbindet. Aber mir ist es zu gefährlich. Bevor ich mir den Stress antue und dann ständig Angst haben muss, dass bei der Geburt etwas schief läuft und er dann auf einmal feststeckt und es dann doch zum Kaiserschnitt kommt, werde ich  mir gleich eine Termin für einen geben. Dann müssen wir uns deshalb wieder weniger Kopf machen.

Obwohl ich auf der Gyn gearbeitet habe und viele Kaiserschnitte mitbekommen habe und was die Pflege danach fit bin, ist es natürlich trotzdem was vollkommen anderes, wenn man selbst einen hat. Genauso war es mit der Geburt, so viele Geburten gesehen und natürlich hab ich geglaubt, dass es sicher schmerzhaft ist, aber als ich dann selbst welche hatte – das kann man sich nicht vorstellen oder nachvollziehen. Man kann es in etwa beschreiben, aber niemand der es nicht mitgemacht hat, weiß wie es wirklich ist.

Deshalb würde es mich interessieren, wie es euch mit einem Kaiserschnitt ging?

Wie fühlt es sich danach wirklich an?

Wie lange spürt man noch das Ziehen im Bauch, bis alles mal einwenig verheilt ist und nicht bei jedem hinsetzen oder aufstehen höllisch weh tut…

Ab wann wart ihr wieder einigermaßen fit?

Wäre toll wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilen würdet 🙂

Falls ihr noch Tipps zum Thema parat habt – bin ich auch froh 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu „Kaiserschnitt – bitte um persönliche Erfahrungen, steht mir vielleicht bevor

  1. Ich selbst habe keinen Kaiserschnitt erlebt. Ich weiß aber, dass Du auch Vorteile hast: Weniger Wochenfluss, weil schon einiges ausgeschabt wird, weniger Belastung des Beckenbodens…
    Freundinnen, die einen Kaiserschnitt hatten, sind direkt aufgestanden, als sie die Beine wieder gespürt haben (das ist wohl etwas gruselig…Du bist voll da, Baby auch, Beine aber noch nicht). Duschen ging sofort.
    Die Nachwehen sind wie bei einer normalen Geburt und werden stärker sein als bei No 1 & 2, wenn Du da überhaupt welche hattest. Das haut einen erst mal um.
    Hast Du schon mal überlegt, ihn drehen zu lassen? Vll ist es einen Versuch wert.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s