Die Kleine lernt von der Großen…

Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber ich muss zugeben, dass ich sehr skeptisch war, als mit einige meiner Freunde erzählten, dass wir es mit unseren zweiten Kind viel leichter haben werden. Eine Aussage war sogar: „Sie wird nebenher laufen, denn sie lernt sich alles von der Großen an und du hast weniger zu tun.“ Ich habe es auch bei ihrer Erziehung gemerkt, die Große hat nach wie vor sehr viel Aufmerksamkeit bekommen, während die Kleine oft nicht wirklich beachtet wurde. Die Kleine wurde auch viel mehr geschimpft oder weggeschickt, was ich sehr traurig fand.

Also ich muss zugeben, ich fand diese Aussage damals etwas hart! Sie läuft nebenher??? Das klang so, als wenn ich mich kaum noch um sie kümmern müsste, irgendwie kam mir diese Aussage herzlos vor, genauso wie das Verhalten. Aber damals war ich noch keine Mutter und konnte es nicht wirklich beurteilen, obwohl sich damals schon alles in mir dagegen sträubte. Jetzt weiß ich es besser.

Ich liebe meine Mädels und versuche beiden genug Zeit zu schenken. Ist sicherlich nicht immer leicht und ja, oft muss die Große zurückstecken, in der Form von dass sie bei der Kleinen einwenig mehr Rücksicht nehmen muss und nachgeben muss, aber ich erkläre ihr immer wieder, dass ihre Schwester noch zu klein ist und es leider noch nicht versteht, was sie da tut, aber sehr gern schon mitspielen möchte. Es ist schwer, aber in einigen Monaten wird es wieder leichter sein. Als Entschädigung spielen wir dann immer gewisse Sachen, wenn die Kleine schläft, so dass ihr der Verzicht oder das Nachgeben nicht so schwer fällt. Aber leicht ist es sicherlich nicht. Aber ich kann nicht behaupten, dass die Kleine nebenbei läuft. Sicherlich schaut sie sich viel von ihrer großen Schwester ab und ich sehe in vielerlei Form, dass sie viel schneller begreift, weil sie ein Vorbild hat. Aber komplett darauf verlassen würde ich mich nicht. Obwohl sich beide Mädels ähneln, sind sie doch sehr unterschiedlich.

Die Große ist liebenswert, sensibel, kuschelt unheimlich gern, braucht viel Zuwendung, freut sich über jede Art von Bestätigung, ist sehr leicht verletzbar, aber unheimlich hilfsbereit und zu sehr nachgiebig.

Während die Kleine ein Dickschädeln ist, bestimmend, fordernd, laut und forsch, aber auch hin und wieder sich einfach nur ankuscheln will.

Ich bin der Meinung kein Kind sollte „nebenbei“ laufen, jedes Kind braucht seine individuelle Erziehung – Betreuung, sonst geht es unter und fühlt sich im Stich gelassen.

Sicherlich geht man von Kind zu Kind schon viel gelassener an alles heran, man ist auf viel mehr vorbereitet, aber trotzdem sollte man nichts als selbstverständlich nehmen.

Oder sehe ich das zu eng?

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Die Kleine lernt von der Großen…

  1. KLar lernt die kleine von der großen. Ich bin der Meinung, dass sie Erziehung und auch der Rest von den Eltern kommen muss. Damit sich beide entwickeln können. So mitlaufen lassen würde ich die zweite auch nicht einfach, dass kann echt schief gehen, vor allem sollte die große nicht die Verantwortung für die Schwester übernehmen müssen.
    Ich bin da eher auf deiner Seite. Ich hab allerdings keine zwei Kinder noch nicht. Aber ich hoffe es kommt noch eins nach 😊

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s